Conrad Mertens

Gutsbesitzer


Zur Person

geboren: 09. Mai 1875 in Marienloh
gestorben: 03. Dezember 1914 in bei Lodz
beerdigt:Marienloh Weitere Namensform: Tallmeier
Vater: Heinrich Mertens (1841-1911)
Ehen: Klara Kipshagen (Hochzeit 1902)
Kinder: sechs Kinder

Biographie

Conrad Mertens entstammte einer Familie von Gutsbesitzern, die seit 1760 auf dem Tallehof in Marienloh ansässig war. Mertens erhielt den Hof anlässlich seiner 1902 geschlossenen Ehe mit der 1886 geborenen Klara Kipshagen aus Stukenbrock von seinem Vater. Nach dessen Tod 1911 baute Mertens den Hof um und errichtete ein neues Wohnhaus für sich, seine Frau und seine sechs Kinder. Während der Umbauarbeiten erreichte die Nachricht über das Attentat von Sarajevo, bei dem der Thronfolger Österreich-Ungarns und seine Frau ermordet wurden, die junge Familie. Als kaisertreuer Bürger, der bereits eine militärische Ausbildung genossen hatte, meldete Mertens sich bereits am 1. September 1914 als Oberjäger zur Garnison in Bückeburg. Als Ausbilder wurde er an verschiedenen Orten eingesetzt, kam dann an die Westfront und wurde anschließend Mitte November an die Ostfront versetzt. Dort fiel er am 3. Dezember 1914 in einem Gefecht bei Lodz. Er wurde mit einem weiteren Jäger in der Nähe des Dorfes Chynow beigesetzt. Auf Wunsch seiner Frau wurde sein Leichnam jedoch nach Marienloh geholt, um dort am 20. April 1915 in der Familiengruft erneut bestattet zu werden. Zur Beerdigung kam eine große Anzahl an Trauergästen sowie besondere Abordnungen und Persönlichkeiten, um Mertens die letzte Ehre zu erweisen.

Quellen

Winkler, Andreas (2014): „Gleich zu Anfang des großen kampfes war er gern und freudig hinausgeeilt…“. In: Die Warte e.V. Paderborn-Höxter (Hrsg.): die warte. Heimatzeitschrift für die Kreise Paderborn und Höxter. 74. Jahrgang / Nr. 162. Sommer 2014. S. 8-12.

Zitierweise

N.N.: Conrad Mertens. In: Westfälische Biographien, hrsg. von Altertumsverein Paderborn und Verein für Geschichte Paderborn. Online-Ausgabe unter http://www.westfälische-biographien.de/biographien/person/2033 (Version vom 20.04.2018, abgerufen am 26.09.2018)