Franz-Anton Körnecke

Priester


Zur Person

geboren: 16.05.1864 in Sögtrop
gestorben: 04.11.1936 in Westönnen
beerdigt:Westönnen Konfession: katholisch

Biographie

Franz-Anton Körnecke wurde am 16. Mai 1864 in Sögtrop (bei Fredeburg im Sauerland) geboren. Nach dem Abitur 1884 am Gymnasium in Brilon studierte er in Münster und Würzburg Theologie und wurde am 19. März 1888 in Paderborn zum Priester geweiht. Sein Weg als Seelsorger führte ihn zunächst als Kooperator nach Warburg sowie im gleichen Jahr (1888) als Pfarradministrator nach Altenbergen und Ende Oktober nach Willebadessen, wo er Kaplan wurde. Seit 1890 wirkte er als Vikar in Fretter. 1903 übernahm er die Pfarrei in Werdohl, von wo er in gleicher Eigenschaft im Juni 1923 nach Westönnen (bei Werl) wechselte. Ende 1925 übertrug man ihm das Amt eines Definitors für das Dekanat Soest. Am 4. November 1936 starb er in Westönnen, wo er auch sein Grab fand.

Quellen

Klaus Zacharias, Lebensbilderaus der Würzburger Studentenschaft – Die Mitglieder des KDStV Makromannia im CV, aus dem ehemaligen Hochstift Paderborn, SH-Verlag

Zitierweise

Klaus Zacharias: Franz-Anton Körnecke. In: Westfälische Biographien, hrsg. von Altertumsverein Paderborn und Verein für Geschichte Paderborn. Online-Ausgabe unter http://www.westfälische-biographien.de/biographien/person/622 (Version vom 27.08.2012, abgerufen am 21.08.2017)